3G-Regel in der Bibliothek

Achtung: Ab Donnerstag, 23. September, gilt wieder die sogenannte 3G-Regel für den Zugang zu geschlossenen Räumen.

Die Bibliothek ist unter Berücksichtigung der Vorgaben der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) weiterhin geöffnet. Es gilt jedoch ab dem 2. September 2021 die 3G-Regel, wenn die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Bayreuth den Wert 35 überschreitet. Zugang haben nur Personen, die einen der folgenden Nachweise vorlegen können:

  • einen vollständigen Impfnachweis (Dieser muss eine Impfung mit einem unter der Adresse www.pei.de/impfstoffe/covid-19 genannten Impfstoff bescheinigen, die letzte Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen.)
  • einen amtlichen Genesungsnachweis (die Erkrankung liegt höchstens sechs Monate zurück),
  • einen Nachweis eines negativen PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt) oder Antigen-Schnelltests (maximal 24 Stunden alt).

Schülerinnen und Schüler sowie nicht schulpflichtige Kinder sind von der Nachweispflicht ausgenommen.

Es ist nicht möglich vor Ort einen beaufsichtigten Selbsttest durchzuführen.

Ein entsprechender Nachweis über eines der drei „G“ ist in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in analoger oder digitaler Form mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.

Beachten Sie bitte die weiteren Regelungen zur Nutzung der Bibliothek.

Änderungen teilt die Stadt Bayreuth amtlich mit und erst dann ändert sich die 3G-Regelung am übernächsten Tag.


Letzte Änderung: 21.09.2021