Erste Publikation dank DEAL-Vertrag mit Wiley als Open Access verfügbar

Seit Anfang Juli können Forschende ihre Publikationen in den 1.420 Subskriptionszeitschriften des Verlages Wiley kostenfrei Open Access zugänglich machen. Die hierfür bisher anfallenden "OnlineOpen" APC-Kosten für hybrides Open-Access-Publizieren werden durch das "Publish & Read"-Kostenmodell pauschal abgedeckt und von der Universitätsbibliothek Bayreuth finanziert.
Letzte Woche wurde durch die DEAL-Vereinbarung die erste Publikation von Forschenden der Universität Bayreuth, in der sonst nur durch ein Abonnement/Lizenz bzw. einer sogn. "Paywall" zugänglichen Zeitschrift "Polymer Engineering & Science", für alle Interessierten weltweit im Open Access zugänglich gemacht. Sie befindet sich momentan noch im Produktions-Workflow der Zeitschrift und wird demnächst online verfügbar sein.
Bayreuther Forschende, welche in einer der 140 "echten" Gold-Open-Access-Zeitschriften (bei der alle Publikationen ohne Abonnement/Lizenz im Open Access frei verfügbar sind) des Wiley Verlages veröffentlichen möchten, erhalten einen Rabatt von 20% auf die anfallenden APCs. Wenn damit die APCs, die von der DFG empfohlene Fördergrenze von 2.000 Euro nicht übersteigen, werden die APCs aus dem Open-Access-Publikationsfonds der Universität Bayreuth finanziert. Fragen hierzu beantwortet gerne der Open-Access-Beauftragte, Clemens Engelhardt ( 0921 / 55 - 3429 ; Clemens.Engelhardt@uni-bayreuth.de).
Weitere Informationen zum Vertragsabschluss und den Optionen einer Open-Access-Veröffentlichung für Bayreuther Forschende hat die Universitätsbibliothek auf der folgenden Seite zusammengestellt: Projekt-DEAL.