Carl Friedrich von Siemens Stiftung unterstützt die Universitätsbibliothek Bayreuth

Die Universitätsbibliothek (UB) Bayreuth erhält von der Carl Friedrich von Siemens Stiftung für den Zeitraum 2012 bis 2013 einen Betrag in Höhe von 300.000 Euro. Mit diesen Fördermitteln soll der Ankauf von geistes- und sozialwissenschaftlichen Print-Monographien unterstützt werden.

Diese freudige Überraschung war die Folge eines Antrags der UB an die Carl Friedrich von Siemens Stiftung im Frühjahr diesen Jahres. Wohl ausreichend überzeugend konnte die UB Bayreuth darlegen, wie schmerzhaft gerade in den letzten Jahren die Kostenexplosion im Bereich der Zeitschriften und elektronischen Datenbanken den Etatanteil für den Ankauf von Monographien im Normaletat der UB Bayreuth schrumpfen ließ.

Mit der nun zugesagten Fördersumme kann die Bibliothek ihren Bestand an dringend benötigter geistes- und sozialwissenschaftlicher Literatur bis zum Ende des nächsten Jahres laufend angemessen ergänzen. Mit dieser großzügigen Unterstützung ist es möglich, auch nach dem Willen der Stiftung insbesondere zu den Schwerpunkten Afrika, Musiktheater, Internationales Recht und Wirtschaftswissenschaften dringend für die Forschung und Lehre benötigte Bücher zu beschaffen.

Die Carl Friedrich von Siemens Stiftung ist eine unabhängige Einrichtung zur Förderung der Wissenschaften, die seit 1960 ein umfangreiches Wissenschaftliches Programm in ihrem Haus in München-Nymphenburg durchführt (ca. 9.000 Besucher pro Jahr), Fellowships an herausragende Wissenschaftler vergibt und in den letzten Jahren Universitätsbibliotheken in Deutschland mit mehr als 20 Millionen Euro für die Beschaffung dringend benötigter wissenschaftlicher Literatur unterstützt hat.